Teil V. – Wartezimmer

UNDO – Selbstgespräche im Zeitraumkäse
Teil V.

WARTEZIMMER

für Aya

 

Das ist mein Zimmer und ist doch nicht meines.
Zwei Betten stehen Hand in Hand drin.
Zwei Betten sind es. Doch ich brauch nur eines.
Weil ich schon wieder mal alleine bin.
Erich Kästner
 

Einleitung

Im Jahr 2004, als meine Tochter Aya zehn Jahre alt war, musste ich mit ihr aufgrund einer Lungenerkrankung sehr oft zum Arzt gehen. Zum Zeitvertreib habe ich ihr im Wartezimmer Geschichten über die Patienten erzählt, die dort mit uns warteten. Ich versuche die Geschichten, an die ich mir erinnere hier aufzuschreiben.

Aya ist heute dreiundzwanzig Jahre alt und völlig gesund. Sie arbeitet zurzeit in Indien und wir chatten zwei oder drei Mal die Woche miteinander.

 

Weiter >>>

<<< Titelblatt