Der Erfinder Jahn

UNDO ● V. Wartezimmer
Der Erfinder Jahn

 

Der Erfinder Jahn hat weder die Schule, noch ein Studium abgeschlossen. Er braucht kein Messingschild mit einem langen Titel auf seiner Wohnungstür: DDr. MMag. Dipl. Ing. Christian Jahn MA. Oder so ähnlich. Der Erfinder Jahn will ohne Studium und ohne Titel berühmt werden, nämlich durch seine Erfindung.

»Warum will er berühmt werden?«, fragt Aya.

»Du musst zuerst fragen, was der Erfinder Jahn erfunden hat«, sagt der Vater. Aber Aya fragt nicht. Der Vater erzählt einfach weiter.

Der Erfinder Jahn hat einen ganz neuartigen Computer erfunden. Das heißt, der Computer funktioniert genauso wie alle bisherigen Computer funktionieren, doch die kleinsten Teile dieses Computers, die sogenannten Chips werden nicht wie bisher aus Kristallen hergestellt, sondern aus sogenannten organischen Halbleiter, also aus natürlichen Bauteilen, die viel günstiger hergestellt werden können, als bisherige Computerbauteile.

»Aber wenn das alle wissen, wieso hat man es bisher nicht gemacht?«, fragt Aya.

Erstens verwendet man diese organischen Bauteile erst seit kurzem und zweitens ist die Sache nicht so einfach. Von der Herstellung heutiger Computer lebt eine ganze Industrie, die die Materialien für Computerbauteile liefert und damit Milliarden verdient. Wenn nun der Computer des Erfinders Jahn gebaut wird, billiger und einfacher herzustellen ist, dann verkaufen diese Leute ihre Materialien nicht mehr.

»Und deshalb wollen diese Leute den Erfinder Jahn ermorden«, sagt Aya.

Du hast zu viele Filme gesehen, Aya. Nein, sie wollen ihn nicht ermorden, aber sie wollen ihm viel Geld geben, damit er seine Erfindung für sich behält.

»Das ist doch gut. Dann wird der Erfinder Jahn mit diesem Geld reich«, sagt Aya.

Aber du hast nicht aufgepasst, Aya. Der Erfinder Jahn will berühmt werden und nicht reich. Er hat Angst, dass man ihn verfolgt. Daher zieht der Erfinder Jahn dauernd um und hat kein Türschild und auf der Gegensprechanlage steht nie Jahn, sondern Ohrhallinger, Frühauf oder Smiljic.

»So wie bei dir. Da steht auch nicht dein Name auf der Gegensprechanlage, sondern Top 6«, sagt Aya.

 

Weiter >>>

<<< Zurück