Shrek ohne Ende

UNDO ● V. Wartezimmer
Shrek ohne Ende

 

Als Nozomi das Behandlungszimmer verlässt, nimmt sie ihr Mobiltelefon aus der Tasche und macht einen kurzen Anruf. Dann stellt sie sich neben die Eingangstür und wartet. Inzwischen wird der nächste Patient aufgerufen: »Herr Hellwacht, bitte. Wenn Sie weiterkommen bitte!«

Jetzt steht der alte Mann auf, der vorher zweimal die Tür geschlossen hatte. Er geht sehr langsam. Es dauert bis man hört, wie sich die Tür des Behandlungszimmers schließt. Inzwischen fährt ein Auto vor der Arztpraxis vor. Nozomi öffnet die Tür und läuft nach draußen. Aya kann nicht viel sehen, schon gar nicht, wie Nozomis Mutter aussieht. Sie sieht nur, wie Nozomi einsteigt und das Auto weiterfährt. »Herr Hellwacht kann nur Pensionist sein«, sagt Aya, »Er ist ja uralt!«

Richtig, Herr Hellwacht ist Pensionist. Aber bevor er Pensionist war, war Herr Hellwacht Filmvorführer im Kolosseum-Kino. Sogar nachdem er in Pension gegangen ist, hat Herr Hellwacht noch weitergearbeitet, bis er fast siebzig war. Als Herr Hellwacht FIlmvorführer war, wurden alle Filme noch wie früher von Filmrollen vorgeführt. Der gesamte Film war auf vier bis sechs Filmrollen verteilt, die gewechselt werden mussten.

Als du sechs oder sieben Jahre alt warst, haben wir beide gemeinsam im Kolosseum-Kino den Film Shrek gesehen. Ich habe mich schon während des Films gewundert, dass ich den Verlauf der Handlung nicht ganz verstehen konnte. Plötzlich war der Film zu Ende. Uns kam der Film damals sehr kurz vor. Aber gleich nach dem Ende, kam der Filmvorführer Hellwacht in den Kinosaal gelaufen. Er entschuldigte sich hunderte Male dafür, dass er die vierte Rolle nach der zweiten Rolle eingelegt hatte. Und dann fragte er das Publikum, ob sie nun nach Hause gehen wollten oder doch noch die dritte Rolle des Films sehen wollten.

»Ich kann mich gar nicht erinnern«, sagt Aya, »Und haben wir uns die dritte Rolle angeschaut?«

Natürlich haben wir uns die dritte Filmrolle angeschaut. Und wir haben die Geschichte von den vertauschten Filmrollen immer wieder gerne erzählt. Damals habe ich immer gesagt: Besser ein Ende mit Schrecken, als Shrek ohne Ende. Aber als Kind hast du den Witz nicht verstanden.

 

Weiter >>>

<<< Zurück