Kategorien
Unter dem Fußboden

Oboe

Oboe

 

Als Caroline Herschel, die ihre Karriere als Sängerin trotz vieler Angebote in Bath und ganz England aufgegeben hatte, am 13. März 1781 kurz vor Mitternacht durch das Spiegelteleskop blickte, stellte sie eine verschwommene leuchtende Scheibe fest, die sie zunächst für einen Kometen hielt. Ihr Bruder Wilhelm Herschel, der im königlichen Orchester von Bath, dessen Mitglieder für ausgedehnten Trinktouren nach den Proben bekannt waren, Oboe spielte, betrat weit nach Mitternacht das Haus und ließ sich auf die Chaiselongue fallen. »Wilhelm, sieh dir das an«, sagte Caroline. Doch Wilhelm Herschel war bereits eingeschlafen. Einige Minuten später schreckte er aus dem Schlaf hoch und fragte: »Caro, bin ich mit oder ohne Oboe nach Hause gekommen?«